Schmetterlinge haben Tausende von Schuppen auf ihren Flügeln. Die Schuppen befinden sich auf der Ober- und Unterseite der Flügel und sind für die charakteristischen Muster und Farben der Schmetterlingsflügel verantwortlich. Die Schuppen sind in der Regel klein, die meisten sind zwischen 0,1 und 0,2 mm lang. Sie sind auch sehr dünn, in der Regel nur etwa 0,05 mm dick. Die Schuppen haben in der Regel eine rechteckige oder dreieckige Form und bestehen aus Chitin, einem strukturellen Bestandteil des Exoskeletts von Insekten und anderen Gliederfüßern.

Das Gewicht einer einzelnen Schmetterlingsschuppe ist so leicht, dass sie mit weniger als einem Milligramm fast schwerelos ist.

Die Schuppen auf den Flügeln eines Schmetterlings sind in überlappenden Reihen angeordnet, und die Schuppen können je nach Schmetterlingsart verschiedene Farben haben. Bei einigen Arten sind die Schuppen schillernd, d. h. sie ändern ihre Farbe je nach Betrachtungswinkel. Zusammen mit der Flügelform, der Aderung der Flügel und anderen Merkmalen helfen sie bei der Bestimmung einer Schmetterlingsart.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert